2017

Dreckstrom: Axpo will, dass Stromkunden 500 Millionen mehr zahlen – grosser Profiteur wären Atomkraftwerke

  • 27.02.2017

Geht es nach dem Stromkonzern Axpo, soll eine neue CO2-Abgabe auf fossil erzeugten Strom eingeführt werden. Damit bezweckt der Energieversorger die Rettung von Schweizer Kraftwerken.

Zum Artikel der Solothurner Zeitung