Sprungbrett-Event

  1. Workshop bei der Bosch/Scintilla AG in Zuchwil: Bosch-Repräsentantin Ute Lepple (rechts im Bild) stellt das traditionsreiche Unternehmen vor.
  2. Die Bosch-Mitarbeiter führen die Studierenden in die Anwendung der verschiedenen Elektrowerkzeuge ein.
  3. Kreativität gefragt: Die Workshop-Teilnehmer entwickeln eine Marketing-Strategie.
  4. Die Studierenden präsentieren ihre Marketing-Strategie für das "Carbide Multi Wheel".
  5. Das Gewinnerteam des Workshops mit seinem Preis: ein Akku-Schreiber Ixo.
  6. Achtung hier wird gebohrt: Ein Studierender testet einen Bosch-Schlaghammer im Labor.
  7. Beim anschliessenden Talent-Apéro im solheure konnten die Studierenden elf attraktive Arbeitgeber aus dem Kanton Solothurn kennenlernen.

April 2018

Der Sprungbrett-Event Solothurn hat im April 2018 rund 100 Ingenieure, Naturwissenschaftler, Ökonomen oder etwa Informatiker mit elf attraktiven Arbeitgebern aus dem Kanton Solothurn zusammengebracht – nachmittags bei den Workshops in den jeweiligen Unternehmen und gegen Abend beim Talent-Apéro im solheure.

Philippe Müller, wissenschaftlicher Praktikant der Wirtschaftsförderung Kanton Solothurn, hat teilgenommen und seine Erfahrungen in einem Bericht festgehalten:

«Von Steuerungssystemen für die Tower-Bridge in London, Antriebssystemen für Windräder, Sicherungssystemen fürs Auto bis hin zu Elektrowerkzeugen und Zubehör: Die kurze Filmsequenz zu Beginn des Workshops gibt einen faszinierenden Einblick in die Tätigkeiten der Firma Bosch / Scintilla AG, Zuchwil. Geleitet von einem jungen, motivierten Team geht es nach der Einführung direkt weiter zum praktischen Teil. Mit vollem Einsatz, Kraft, Technik und viel Lärm testen wir die verschiedensten Bohr-und Schlaghämmer von Bosch auf Holz, Metall und Beton. Wir sind beeindruckt von der Präzision, Grösse, und Kraft der Bosch Elektrowerkzeuge. Der Tapetenwechsel vom Sitzungszimmer ins Testlabor ist geglückt.

Danach gehts weiter in die Marketing-Abteilung, wo wir in zwei Gruppen je eine Marketing-Strategie für das "Carbide Multi Wheel", ein neues Sägeblatt, entwickeln und vorstellen. Die Zusammenarbeit in einem multinationalen Team und die Mischung  unterschiedlicher Studienrichtungen ist sehr spannend und widerspiegelt die Unternehmenskultur der Firma Bosch. Der Preis, ein Akku-Schrauber von Bosch rundet einen sehr abwechslungs- und lehrreichen Nachmittag  ab und sorgt dafür, dass der Workshop in handfester Erinnerung bleibt.

Der Sprungbrett-Event Solothurn bietet die Möglichkeit, einen Blick in den Alltag der Unternehmen zu werfen und berufliche Kontakte zu knüpfen. Wir konnten uns zudem über die verschiedenen Möglichkeiten für den Berufseinstieg informieren. Das war sehr wertvoll.»